ibbo, Neapl, Schulraumförderung, Bildung, Schweiz, St.Gallen, Felix Rütsche, Brigitte Siegwart, Andreas Rütsche, Raphael Büsser, Andreas Keller, Entwicklungshilfe, Schule, schenke bildung, schaffe zukunft, Schülerförderung, Volunteers, Christoph Waser, international blackboard organisation, ibbo.ch, Infos über nepal, charityshop, dramcatcher, Spenden
  •  

Nepal - Kinderhilfsfond

Kinderhilfsfond (CAF)

undefined
  • Zwischenbericht Juni 2018:
    Liebe Spender, wieder ist ein Jahr vorüber und wieder dürfen wir auf Erfolg zurück blicken! Dank euren lieben Spenden können wir auch dieses Jahr 50 Kindern den Schulbesuch ermöglichen! Im CAF Programm sind fürs kommende Jahr 45 Schüler aus Nepal und 5 Kinder aus Sierra Leone. 33 Kinder gehen in ein weiteres lernreiches Jahr, 17 Schüler aus Nepal sind neu im CAF-Programm.
    Das heisst aber auch, dass 17 Kinder unser Programm verlassen haben: 9 Schülerinnen und Schüler haben die offizielle Schulzeit mit dem SLC (School Leaving Certificate) abgeschlossen und haben sich mit Hilfe von ibbo eine positivere Zukunft geschaffen. Viele weitere unterstützte Kinder sind leider mit ihren Familien berufsbedingt umgezogen. Sechs Kinder haben eine Anschlusslösung in anderen Schulen gefunden, bei einem Mädchen wissen wir es nicht. Über die Gründe der überaus starken Migration 2018 kann man nur spekulieren. Ein Grund könnte das verheerende Erdbeben sein, das Lebensgrundlagen dauerhaft zerstört hat.
    Versuchen wir ebenfalls den Jüngeren, nachrückenden Bildung zu schenken und eine Zukunft zu schaffen! Es lohnt sich!

  • Zwischenbericht April 2017:
    Juhu! Grund zur Freude! Das CAF Programm ist weiterhin erfolgreich! Im gegenwärtigen Schuljahr 2016/2017 haben wir bislang nur positive Rückmeldungen bekommen. Allerdings haben zwei der 45 Kinder die Schule vorzeitig verlassen, weil die Familien weggezogen sind. Aber sie  können andernorts weiter die Schule besuchen und sind nicht mehr auf die Hilfe von ibbo angewiesen. Die anderen 43 Kinder lernen fleissig und nutzen ihre Chance, die sie durch eure Spenden geschenkt bekommen haben. Lasst uns weiter Zukunft schaffen! Es lohnt sich!

  • Zwischenbericht Mai 2016:
    2016 haben 13 mittlerweile junge Erwachsene ihre Schulzeit erfolgreich abgeschlossen. Ermöglicht wurde das durch eine durchschnittlich 4.2-jährige Unterstützung durch Eure lieben Spenden und tatkräftigen Aktionen wie z. B. der Texaidsammlung. Diesen Jugendlichen haben wir eine Zukunft geschaffen!  Herzlichen Dank! 2016/2017 können wir wieder 45 Kindern den Schulunterricht ermöglichen. Entsprechend haben wir 13 Schüler, die unsere Hilfe ebenfalls dringend brauchen, neu in unseren Hilfsfonds aufgenommen. Somit haben wir gemeinsam in den letzten Jahren über 100 Kindern eine Zukunft gegeben!

  • Zwischenbericht Dezember 2015:
    Im gegenwärtigen Schuljahr 2015/2016 haben wir bislang nur positive Rückmeldungen bekommen. Alle unterstützten 45 Kinder lernen fleissig und nutzen ihre Chance.
    Währenddessen hat sich ibbo Gedanken gemacht zur Unterstützung zweier Maturitätsschüler. Dieses Vorhaben haben wir abgelehnt. Wir sind zum Schluss gekommen, dass es nicht der Philosophie von ibbo entspricht. Für den zu erbringenden finanziellen Aufwand können wir sechs bis acht Kindern eine solide Grundausbildung verschaffen. Das ist konkrete Hilfe zur Selbsthilfe ohne Förderung eines Zweiklassensystems und sinnvoller Umgang mit Spenden.
    Ansonsten ist ibbo natürlich emsig dabei, die finanziellen Mittel zu erhalten, um auch nächstes Jahr mit dem Children Aid Fund Zukunft zu schaffen. Eine Kindsunterstützung kostet CHF 200 pro Jahr. Und ist auch ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk!

  • Zwischenbericht Mai 2015:
    2015 konnten wir die Gesamtzahl der unterstützten Kinder nicht vergrössern und unterstützen deshalb nach wie vor gesamthaft 45 Kinder in zehn verschiedenen Schulgemeinden. Allerdings haben 12 junge Erwachsene mithilfe unserer durchschnittlich 3-jährigen Unterstützung ihre Schulzeit erfolgreich abgeschlossen. Entsprechend haben wir 12 Schüler, die unsere Hilfe ebenfalls dringend brauchen, neu in unseren Hilfsfonds aufgenommen. Somit haben wir bislang 94 Kindern eine Zukunft geschaffen!

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Beschreibung und Zielformulierung
    Ziel des Children Aid Fund (CAF) ist die nachhaltige Unterstützung von Kindern aus sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten. Die Unterstützung beschränkt sich ausschliesslich auf die Schulbildung. ibbo unterstützt keine direkten finanziellen Leistungen an einzelne Personen oder Familien.

  • Ausgangslage
    Bei diversen Schulbesuchen und in Gesprächen mit Lehrpersonen stellten wir fest, dass einige Kinder aus der Schulumgebung dem Unterricht fernbleiben. Aus finanziellen Gründen werden sie von den Eltern nicht mehr zum Unterricht geschickt.
    Für die Klassen 1-5 werden Bücher vom Staat bezahlt. Die Familie trägt die Auslagen für Schreibmaterial und Schuluniform. Diese Ausgaben sind in der Regel tragbar, deshalb besuchen die meisten Kinder die Klassen 1-5.
    Finanzielle Probleme für Familien beginnen besonders mit Beginn der 6. Klasse. Bücher, Schuluniform, Schreibmaterial, Hefte, Tintenfässchen bezahlen die Schüler selbst. Die Registrierung für das SLC (= School Leaving Certificate/ Schulendprüfung) kostet zusätzlich 1'000 NPR (15 CHF). Pro Kind wird mit 10'000 NPR (140 CHF) Auslagen jährlich gerechnet. Das Durchschnittseinkommen beträgt ungefähr 450 CHF. Das Einkommen vieler ländlicher Familien jedoch liegt unter 300 CHF.

  • Massnahmen
    Der Unterstützungsbedarf wird durch die Schulleitung abgeklärt. Die Kriterien werden von ibbo vorgegeben. Die Schulleitung stellt in Zusammenarbeit mit den Hilfsbedürftigen ein Unterstützungsgesuch. Durch regelmässigen Austausch zwischen Lehrpersonen, Schulleitung und ibbo können wir optimale Hilfestellung für die Kinder gestalten.
    Aus dem Children Aid Fund  wird Schulmaterial wie Hefte, Bücher und Lehrmittel sowie Verbrauchsmaterial wie Bleistifte, Radiergummi und Tintenfässchen ausgeschüttet. Der CAF sorgt zusätzlich für Schulkleidung und Prüfungsgebühren.
    Die Schule stellt den Schülern die notwendigen Materialien zur Verfügung. Die Schulleitung bezieht das Material vom zentralen ibbo-Schulmateriallager. Das Materiallager wird vom ibbo-Mitarbeiter verwaltet.

  • Reporting
    Die Schule zeichnet sich dafür verantwortlich, dass die unterstützten Kinder den Schulunterricht regelmässig besuchen. Sie gibt Rechenschaft über das Verhalten und Leistung der Schüler während des Schuljahres. Der ibbo-Mitarbeiter prüft zusammen mit der Schulleitung die finanziellen Verhältnisse und somit das Hilfsbedürfnis der Gesuchsteller nach Ablauf eines Jahres. Sollte sich die finanzielle Lage verbessert haben, schränkt ibbo die Unterstützung ein und hat Resourcen frei, anderen, ebenfalls hilfsbedürftigen Kindern zu helfen.

    Mit Ihrer Spende schenken Sie Bildung und schaffen Zukunft!

  [$=project.imageDescription(
Liste der vom Children Aid Fund finanzierten Unterrichtsmaterialien für Kinder der Gauri Shankar Higher Secundary School

[$=project.imageDescription(
Fünf von uns unterstützte Schülerinnen und Schüler einer Secundary School, welche ihren Abschluss geschafft haben.

Kontakt

ibbo - international blackboard organisation

Berneggstrasse 28
9000 St.Gallen
Telefon: +41712222258
www.ibbo.ch
info@ibbo.ch

Raiffeisenbank St.Gallen, 9001 St.Gallen:
IBAN
CH7380005000050126248